Hallo, Besucher der Thread wurde 100 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Jassi am

Winterschmaus Deftig/Süss

    Habt ihr hier zu >> Winterschmaus Deftig/Süss << einige Vorschläge oder gar Leckere Rezepte?

    Du willst etwas über mich wissen?? Frag andere... die wissen sowieso immer alles besser..
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie ausschneiden und sammeln!

    c0040aa0240caf2e885ca3814c9d2ab858e069f5.jpg

    Bitte keine Support anfragen per PN´s/Email´s oder per Brieftaube.
    Am We. werden KEINE Bestellungen angenommen.

    Mein Blog

    Blinkie.gif%E2%80%8B

  • AngelMC

    Hat den Titel des Themas von „Winterschmaus Deftig“ zu „Winterschmaus Deftig/Süss“ geändert.
  • Im Winter essen wir sehr gerne deftige Eintöpfe oder Gerichte wie

    Grünkohl mit Pinkel, Sauerkraut mit Kasseler , Reibekuchen , Kohlgerichte und Kürbisgerichte.



    Grünkohl mit Pinkel


    Zutaten

    1.5 kg Grünkohl

    Salz

    Pfeffer

    3 mittelgroße Zwiebeln

    750 g Kasseler-Kotelett

    50 g Schweineschmalz

    250 g frischer Schweinebauch oder durchwachsener Speck

    40 g Haferflocken

    4 Pinkelwürste

    Zucker


    Zubereitung

    Grünkohl verlesen und gründlich waschen. Portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Herausnehmen, abtropfen, etwas abkühlen lassen und fein hacken. Zwiebeln schälen, eine vierteln, Rest würfeln. Kasseler vom Knochen lösen. Schmalz im großen Topf erhitzen. Zwiebelwürfel darin andünsten. Grünkohl kurz mitdünsten. Schweinebauch, Kasselerknochen und ca. 1/2 Liter Wasser zufügen. Alles aufkochen und zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden köcheln. Kasseler und Zwiebelviertel in einen Bräter legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten braten. Knochen aus dem Kohl nehmen. Haferflocken hineinrühren und die Würste darauflegen. Ca. 45 Minuten weiterschmoren. Fleischreste vom Knochen lösen und zum Grünkohl geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kasseler aufschneiden. Kohl mit Schweinebauch, Würsten und Kasseler auf einer Platte anrichten. Dazu schmecken Röstkartoffeln und Senf


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Sauerkraut mit Kasseler


    Zutaten:

    750 g Kasseler ohne Knochen

    1 Gl Sauerkraut

    2 Zwiebeln

    6 - 8 Wacholderbeeren

    2-3 Lorbeerblätter

    2 Tassen Gemüsebrühe

    Salz

    Pfeffer

    Kümmel


    Zubereitung:

    Zwiebeln klein würfeln und in etwas Fett anbraten

    Brühe , Kasseler, Sauerkraut, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter hinzufügen.

    Bei schwacher Hitze ca.80 Min. kochen lassen.

    Kasseler herausnehmen und kleinschneiden. Sauerkraut gut mit den Gewürzen abschmecken.

    Kasseler wieder hinzufügen und langsam erwärmen.

    Dazu schmecket Kartoffelpüree



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Erbseneintopf mit Speck und Wurst


    Zutaten

    1 Dose gelbe Erbsen mit Suppengrün

    6 Kartoffeln

    4 dicke Möhren

    2 Zwiebeln

    200 g Schinkenspeck

    3 – 4 Mettenden

    Gemüsebrühe , ca. 1 L

    Pfeffer, Kümmel gemahlen, Majoran, Bohnenkraut

    evtl. 1 Prise Salz


    Zubereitung

    Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

    Schinkenspeck ebenfalls würfeln.

    Beides in einem grossen Topf kurz andünsten.

    Kartoffeln und Möhren schälen und in gleichgrosse

    Würfel schneiden . In den Topf geben und soviel Brühe

    angiessen, das dass Gemüse bedekt ist.

    Etwa 5 – 8 Minuten köcheln lassen.

    Dann die Dose Erbsen dazugiessen und einmal aufkochen lassen.

    Die Mettenden in Scheiben schneiden und in die Suppe geben.

    Mit den Gewürzen abschmecken.

    Am Besten schon 1 Tag vorher zubereiten, dann schmeckt der Eintopf

    noch besser!



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Linseneintopf


    Zutaten:

    1 gr. Dose Linsen

    4 grosse Kartoffeln

    2 Möhren

    3 Zwiebeln

    1 Stange Lauch

    ca. 1,5 l Gemüsebrühe

    2 EL Tomatenmark

    1 EL Balsamico Essig

    Salz

    Pfeffer

    Majoran

    Maggi

    6 Würstchen



    Zubereitung:

    Die Linsen abgiessen und abspülen.

    Kartoffeln und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden , Lauch ebenfalls kleinschneiden.

    Die Linsen mit dem kleingeschnittenen Gemüse in einen Topf geben und die Gemüsebrühe dazu füllen. Aufkochen lassen und dann ca. 20 Minuten köcheln lassen.

    Tomatenmark und Balsamico dazu geben.

    Die Zwiebeln würfeln und in einer Pfanne goldgelb andünsten und in den Eintopf geben.

    Die Würstchen in Scheiben schneiden und mit in den Eintopf geben .

    Mit etwas Salz, Pfeffer, Majoran und Maggi abschmecken.



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Reibekuchen


    Zutaten:
    1kg Kartoffeln
    Salz
    Pfeffer
    Muskatnuß
    2 große Zwiebeln
    2 Eier
    1 EL Mehl
    2 EL Parniermehl
    2 EL saure Sahne
    Öl zum Braten

    Zubereitung:
    Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben. Zwiebeln enthäuten, fein hacken .
    Das Wasser von den geriebenen Kartoffeln abgiessen . Die Kartoffelmasse mit Eiern, Zwiebeln, saure Sahne, Parniermehl und Mehl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß abschmecken.
    In einer flachen Bratpfanne etwas Öl siedend erhitzen, pro Reibekuchen einen Löffel Teig hineingeben und flach streichen. Von beiden Seiten knusprig braten und sofort servieren.

    Schmecken sehr lecker mit Apfelmus


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Einfache Kürbissuppe


    Zutaten

    1 Hokkaido Kürbis

    1 dicke Zwiebel

    3 dicke Karotten

    3 Kartoffeln

    1/4 Sellerie

    2 Knobizehen

    Hühnerbrühe

    etwa 150 ml Sahne

    Sojasauce

    Salz

    Pfeffer

    Ingwer


    Zubereitung

    Zwiebel, Karotten und Kartoffeln schälen und klein würfeln.

    In einem Topf in etwas Öl kurz anschwitzen.

    Den Kürbis halbieren und entkernen. Das Kürbisfleisch ebenfalls

    klein würfeln und in den Topf geben.

    Die Knobizehen in feine Würfel schneiden und in den Topf geben.

    Hühnerbrühe angiessen bis alles gerade so bedeckt ist und

    auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen.

    Nun alles pürieren. Sahne dazugiessen und mit den Gewürzen

    und der Sojasauce gut abschmecken.



    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Erstelle ein Konto oder melde dich an um einen Kommentar abzugeben

Sie müssen Mitglied sein um ein Kommentar zu schreiben.